Wir sind gerne für Sie da 

0821-242 8 444

Baufi-Tipp - Insider-Info Nr. 33 – die clevere Finanzierung

JA, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Vorname, Name: *
E-Mail: *
Telefon: *
Placeholder
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Insider Info Nr. 33 für Immobilienfinanzierer

Hier die heutigen Themen:

 
  • Der Zinskommentar
    So entwickelt sich das Zinsniveau im Moment.
  • Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen
    Aktuelle Information für Interessenten von Fremdwährungsdarlehen
  • Der Insider-Tipp
    Welches ist Ihre richtige Zinsbindung - 10, 15 oder 20 Jahre?

 

Der Zinskommentar

Die letzte Woche war sehr turbulent. Zuerst stiegen die Baugeldzinsen. Doch nach den schrecklichen Anschlägen in London fielen sie wieder. Im Moment sind Sie etwa auf dem Niveau von vor einer Woche.Die Zinsen sind im Moment weiterhin sehr günstig. Man hat letzte Woche gesehen, dass das ganze System sehr empfindlich
ist. Glaubt man den Analysten, so wird sich an den Zinsen in diesem Jahr nicht viel ändern. Es kann zwar Schwankungen geben, doch soll das Niveau niedrig bleiben.Wer in den nächsten 6 Monaten umschulden muss oder eine Anschlussfinanzierung sucht, sollte jetzt zugreifen. So können
größere Schwankungen nach oben vermieden werden.Auch für den Immobilienkauf und Neubau ist jetzt die richtige Zeit. Die Zinsen sind niedrig und die Preise günstig. Außerdem gibt es die Eigenheimzulage noch.Wie günstig Ihre Zinsen für Anschlussfinanzierung, Kauf, Bau oder Umschuldung sind, erfahren Sie, wenn Sie das Anfrageformular ausgefüllt zurück mailen oder faxen. Das entsprechende Formular finden Sie hier. Die tagesaktuellen Zinssätze finden Sie unter Zinskonditionen.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen in Schweizer FrankenMittlerweilen ist der Kurs EUR/CHF auf 1,56 gestiegen. Vergleicht man den Kurs im letzten halben Jahr, so war der Unterschied zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Kurs etwa 2%.Dies hört sich zwar sehr niedrig an, doch sollte man beim Einstieg darauf achten, dass der Kurs EUR/CHF möglichst niedrig ist. Denn auch beim Schweizer Franken Darlehen ist der Einkauf entscheidend.Da der Kurs nahe dem Höchststand des vergangenen Halbjahres liegt, raten viele Analysten dazu noch etwas abzuwarten.Für alle die im Moment finanzieren wollen oder müssen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.Ob für Sie im Moment ein Darlehen in Schweizer Franken Sinn macht, lässt sich in einer telefonischen und persönlichen Beratung klären.

Nutzen und buchen Sie Ihre persönliche Beratung zu Hause und bereiten jetzt alles für einen gelungenen Einstieg in ein Währungsdarlehen vor.  Wie dies funktioniert erfahren Sie von mir.

 

Für Fragen können Sie das Kontaktformular am Ende dieses Insider-Infos nutzen.

Die aktuellen Zinskonditionen zum Schweizer Franken Darlehen finden Sie unter Fremdwährungszinskonditionen.

Eine Erklärung aus Auswirkungen von Währungs- und Zinsschwankungen finden Sie hier.

WICHTIGER HINWEIS:
Fremdwährungsdarlehen sind eine Art von Spekulation.
Lassen Sie sich nicht nur über Chancen aufklären, sondern vor allem auch über die Risiken. Und die gibt es.
Dieser Kommentar ersetzt keine Beratung, die unbedingt notwendig ist.
Mehr Informationen zum Währungsdarlehen erhalten Sie hier.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Insider-Tipp: Welches ist Ihre richtige Zinsbindung - 10, 15 oder 20 Jahre?
 
Die Zinsen sind nach wie vor so günstig wie noch nie. Da bietet es sich doch an, sich die Zinsen möglichst lange zu sichern, oder? Wozu tendieren Sie im Moment? Zu einer langen oder eher kurzfristigen Zinsbindung?Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, finden Sie gleich ein paar Entscheidungshilfen. Lesen Sie weiter ...Am Besten lassen sich verschiedene Zahlenbeispiele vergleichen. Mal angenommen, Sie schwanken zwischen einer 10 und einer 15-jährigen Zinsbindung. Der Zinssatz für das 15-jährige Darlehen liegt bei 3,7% , die Tilgung beträgt 2% p.a. Der Zinssatz für das 10-jährige Darlehen liegt bei 3,5%, um die gleiche Rate zu erhalten, sind hier 2,2% Tilgung möglich.Um bei gleicher Rate die gleiche Restschuld nach 15 Jahren zu erhalten, dürfte der Zinssatz des 10-jährigen Darlehens nach diesen 10 Jahren nicht über 4,4% steigen.Was in den nächsten 10 Jahren passiert weiß niemand. Sobald sich die Wirtschaft erholen wird, sind Zinserhöhungen anzunehmen. In den letzten 5 Jahren sind die Zinsen um über 2,5% gefallen! Dies könnte in den nächsten 10 Jahren auch umgekehrt passieren.Mit einer langen Zinsbindung stehen Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Zumal Sie nach dem 10. Jahr ein Sonderkündigungsrecht haben, um die Wahl für den nächsten Zinswechsel selbst zu bestimmen.Welche Zinsbindung für Sie die richtige ist, lässt sich ganz einfach berechnen.Wie dies im einzelnen für Sie aussehen kann, lässt sich in einer telefonischen oder persönlichen Beratung klären. Am besten, Sie füllen vorab das entsprechende Anfrageformular aus und faxen oder mailen es mir zu. So profitieren Sie am meisten von unserem Gespräch. Denn ich kann mich auf Ihre spezielle Situation vorbereiten und Ihnen konkrete Tipps und Informationen geben. Sie finden es hier.

Nutzen Sie diesen Service und holen sich Ihre Beratung und Informationen vom Spezialisten für Finanzierungen. Einfacher, effektiver und persönlicher geht es nicht!! Hier finden Sie alle Infos zur persönlichen Online-Beratung.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Sind diese Insider-Info's für Sie nützlich? Gibt es jemanden in Ihrem Freundeskreis, für den diese Informationen ebenfalls interessant sein könnten? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter!

Einen Überblick der letzten Insider Infos erhalten Sie hier.

Bei offenen Fragen freue ich mich über Ihre Nachricht.
Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht Ihnen

Jan Hönle


 
Schließen
loading

Video wird geladen...