Wir sind gerne für Sie da 

0821-242 8 444

Baufi-Tipp - Insider-Info Nr. 31 – die clevere Finanzierung

Insider Info Nr. 31 für Immobilienfinanzierer

Hier die heutigen Themen:

 
  • Der Zinskommentar
    So entwickelt sich das Zinsniveau im Moment.
  • Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen
    Aktuelle Information für Interessenten von Fremdwährungsdarlehen
  • Der Insider-Tipp
    Die Zinsen sind niedrig. Welche Tilgung sollte ich jetzt wählen ...

 

Der Zinskommentar

Glücklicherweise war die Zinskorrektur nur von kurzer Dauer. Nachdem vor gut einer Wochen die Zinsen wieder um rund 0,2% gestiegen waren, sind Sie in der vergangenen Woche gleich wieder auf ein Allzeittief gefallen.Die Hektik war groß, da sich viele die günstigen Zinsen noch sichern wollten. Ersparen Sie sich die Aufregung. Im Moment sind die Zinskonditionen wieder so günstig, dass es sich allemal lohnt, sich seine Zinsen zu sichern.Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, ist überaus schwierig. Jetzt ist auf jeden Fall nicht der falsche Moment. Außerdem hat man wieder gesehen, dass die Zinsen auch kurzfristig ansteigen können.Wie günstig Ihre Zinsen für Anschlussfinanzierung, Kauf, Bau oder Umschuldung sind, erfahren Sie, wenn Sie das Anfrageformular ausgefüllt zurück mailen oder faxen. Das entsprechende Formular finden Sie hier.Im Verlauf diesen Jahres dürfte sich nicht viel an dem günstigen Zinsniveau ändern. Vielleicht senkt die Europäische Zentralbank sogar noch die Leitzinsen. Dies wird zwar im Moment noch bestritten. Doch mal abwarten, ob sie nicht von der schlechten konjunkturellen Entwicklung in Europa dazu gezwungen wird.Die tagesaktuellen Zinssätze finden Sie unter Zinskonditionen.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen in Schweizer FrankenNachdem der Kurs EUR/CHF am Kurs 1,545 gescheitert ist, wurde der Schweizer Franken wieder stärker und der Kurs fiel auf 1,54 zurück.Der nächste Widerstand liegt bei 1,535. Hier wird sich zeigen, ob der Euro zum Schweizer Franken weiter nachgeben wird.Bei einem Fremdwährungsdarlehen ist für einen Einstieg ein günstiger Kurs von EUR/CHF wichtig. Deshalb sollten Sie noch etwas abwarten und den Kurs beobachten, um bei einem möglichst niedrigen Kurs einzukaufen.Bereiten Sie deshalb jetzt alles vor. Gerne können Sie meine Hilfe hierfür in Anspruch nehmen.

Nutzen und buchen Sie Ihre persönliche Beratung zu Hause und bereiten jetzt alles für einen gelungenen Einstieg in ein Währungsdarlehen vor.  Wie dies funktioniert erfahren Sie von mir.

 

Für Fragen können Sie das Kontaktformular am Ende dieses Insider-Infos nutzen.

Die aktuellen Zinskonditionen zum Schweizer Franken Darlehen finden Sie unter Fremdwährungszinskonditionen.

Eine Erklärung aus Auswirkungen von Währungs- und Zinsschwankungen finden Sie hier.

WICHTIGER HINWEIS:
Fremdwährungsdarlehen sind eine Art von Spekulation.
Lassen Sie sich nicht nur über Chancen aufklären, sondern vor allem auch über die Risiken. Und die gibt es.
Dieser Kommentar ersetzt keine Beratung, die unbedingt notwendig ist.
Mehr Informationen zum Währungsdarlehen erhalten Sie hier.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Insider-Tipp: Die Zinsen sind niedrig. Welche Tilgung sollte ich jetzt wählen ...
 
Bei den momentan niedrigen Darlehenszinsen gibt es im Moment zwei Gruppen von Darlehensnehmern. Zum einen diejenigen, die sich durch die günstigen Zinsen knapp eine Finanzierung leisten können und die anderen, die durch die niedrigen Zinsen eine größere Tilgung leisten können.Zu welcher Gruppe gehören Sie?
Zählen Sie sich zur ersten Gruppe, dann ist in der Regel 1 Prozent Tilgung die richtige Wahl. Wichtig hierbei ist allerdings, dass Sie sich das Recht auf Sondertilgungen einräumen lassen. Denn bei den niedrigen Zinssätzen würden Sie mit 1 Prozent Tilgung rund 40 Jahre an Ihrem Darlehen abbezahlen. Mit regelmäßigen Sondertilgungen wie zum Beispiel über die Einzahlung der Eigenheimzulage verkürzt sich die gesamte Darlehenslaufzeit enorm. Lassen Sie sich die Auswirkungen von
Sondertilgungen einfach für Ihren speziellen Fall berechnen.Bei der zweiten Gruppe gibt es verschiedene Möglichkeiten. Manche Banken bieten bei entsprechend hohen Tilgungsraten Zinsnachlässe für Schnelltilger an. Dies kann sich richtig lohnen.Eine andere Möglichkeit ist auch die Tilgung zu splitten. So können Sie einen Teil der Tilgung ins Darlehen monatlich direkt einfließen lassen. Den anderen Teil zahlen Sie als Sparraten in Anlageformen ein, die mehr Zinserträge bringen als das Darlehen kostet. So haben Sie einen Zinsgewinn, der für Sie arbeitet.Welche Variante für Sie die Richtige ist, lässt sich am Besten in einem persönlichen Beratungsgespräch klären.Wie dies im einzelnen für Sie aussehen kann, lässt sich in einer telefonischen oder persönlichen Beratung klären. Am besten, Sie füllen vorab das entsprechende Anfrageformular aus und faxen oder mailen es mir zu. So profitieren Sie am meisten von unserem Gespräch. Denn ich kann mich auf Ihre spezielle Situation vorbereiten und Ihnen konkrete Tipps und Informationen geben. Sie finden es hier.

Nutzen Sie diesen Service und holen sich Ihre Beratung und Informationen vom Spezialisten für Finanzierungen. Einfacher, effektiver und persönlicher geht es nicht!! Hier finden Sie alle Infos zur persönlichen Online-Beratung.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Sind diese Insider-Info's für Sie nützlich? Gibt es jemanden in Ihrem Freundeskreis, für den diese Informationen ebenfalls interessant sein könnten? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter!

Einen Überblick der letzten Insider Infos erhalten Sie hier.

Bei offenen Fragen freue ich mich über Ihre Nachricht.
Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht Ihnen

Jan Hönle


JA, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Vorname, Name: *
E-Mail: *
Telefon: *
Placeholder
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...