Wir sind gerne für Sie da 

0821-242 8 444

Baufi-Tipp – Baufinanzierungs-Kurs Teil 7 - die clevere Finanzierung

7. Teil: Wie Sie sich und Ihr Eigenheim richtig und preisgünstig absichern ...

Nichts ist unbequemer und lästiger als Versicherungen, oder?
Das muss nicht sein!
Damit Sie herausfinden, welche Sie überhaupt benötigen und wie Sie dabei viel Geld sparen können, lesen Sie jetzt hier ...

 


Womit haben Sie angefangen, Ihr Haus zu bauen?
Natürlich mit dem Fundament, dann eventuell den Keller und dann mit den weiteren Stockwerken. Am Schluss kam dann das Dach darauf.
 
Was wäre passiert, wenn Sie es umgekehrt gemacht hätten?
Dumme Frage natürlich - Das Haus wäre eingestürzt
Bei den Versicherungen verhält es sich genauso. Zuerst muss das Fundament da sein. Damit ist sichergestellt, dass nichts einstürzt. Die finanziellen- und existenzbedrohenden Risiken sind abgesichert. Zu diesen Risiken gehören:

  • Private Haftpflicht
  • Bauherrnhaftpflicht
  • Feuerversicherung
  • Absicherung der Arbeitskraft
  • Absicherung der Familie im Todesfall

Erst wenn Sie dies abgesichert haben und noch ein weiteres Sicherheitsbedürfniss haben, kommen weitere Versicherungen in Frage. Dann können Sie folgende Versicherungen beantragen für:

  • Bauleistungsversicherung
  • Hausrat
  • Leitungswasser und Sturmschäden am Haus
  • Rechtsschutz
  • usw.

 

Darum prüfen Sie zuerst Ihr Versicherungs-Fundament:
Haben Sie eine Private Haftpflichtversicherung, haben Sie eine Bauherrn-Haftpflichtversicherung. Erfolgt der Hausbau nicht innerhalb der nächsten beiden Jahre, benötigen Sie für das Baugrundstück auch ein separate Grundstückshaftpflichtversicherung.
Eine Feuerversicherung für das Haus verlangt meist die Bank.
Was passiert, wenn Sie wegen Krankheit oder Unfall Ihren Beruf nicht mehr ausüben können? Was werden Sie dann noch verdienen? Wie hoch ist die Berufsunfähigkeitsrente bzw. die Erwerbsminderungsrente, die Sie dann erhalten. Wer bezahlt dann die Kreditraten? Muss Ihr Haus dann womöglich verkauft werden?
Wer bezahlt das Darlehen für den Fall, dass Sie oder Ihr Lebenspartner plötzlich sterben. Muss dann Ihr Haus verkauft werden, oder deckt eine Todesfallversicherung die Darlehenssumme?
Wichtige Fragen für Sie und Ihren Lebenspartner.Darüber müssen Sie sich nur einmal Gedanken machen und Ihre finanzielle Lücke für den Fall der Fälle absichern. Dann ist dieses Thema ein für alle Mal erledigt. 
Vergleichen lohnt.
Sobald Sie diese Fragen geklärt haben, sollten Sie die verschiedenen Versicherungsangebote unbedingt vergleichen. Bei der richtigen Wahl der Haftpflichtversicherung können Sie über die Hälfte der Beiträge sparen und das bei besseren Versicherungsbedingungen.

Genauso sieht es auch bei den anderen Absicherungen aus. Die größte Auswahl finden Sie bei einem unabhängigen Versicherungsmakler. Er arbeitet nicht mit bestimmten Versicherungsgesellschaften zusammen oder muss deren Produkte verkaufen, sondern er sucht in Ihrem Auftrag preisgünstige und gute Versicherungslösungen aus.

Damit Sie selbst entscheiden können, welche Absicherung für Sie selbst wichtig ist und wie Sie diese günstig bekommen, gibt es im Baufinanzierungskurs "Baufinanzierungs-Check" viele Informationen über diese Thema.
 
Sooo ...
... jetzt sind Sie fast durch, nur noch ein Kapitel trennt Sie vom Abschluss dieses Gratis-Online-Kurses.
Auf geht's zum Endspurt ...


 
Schließen
loading

Video wird geladen...