Wir sind gerne für Sie da 

0821-242 8 444

Baufi-Tipp – Baufinanzierungs-Kurs Teil 3 - die clevere Finanzierung

3. Teil: Haus oder Wohnung, was kommt in Frage?

Haus oder Wohnung, Einfamilienhaus oder Reihenhaus, neu oder gebraucht, von Privat oder über Makler, schlüsselfertig oder Selbstbauhaus? Wer die Wahl hat, hat die Qual, so sagt man. Doch im Folgenden werden Sie Entscheidungshilfen bekommen, mit welchen Sie die richtige Wahl treffen.
Viel Spaß im 3. Teil ...

Ist Ihre Entscheidung schon gefallen? Lesen Sie dennoch weiter. Es könnten sich noch Argumente ergeben, die Sie so bisher noch nicht bedacht haben.
Für alle Anderen gibt es jetzt gleich überaus interessante Entscheidungshilfen.
 
1. Entscheidungshilfe: Finanzielle Möglichkeiten
Nachdem Sie im 2. Teil des Online-Kurses auf Euro und Cent gesehen haben, wieviel Eigenheim Sie sich leisten können, fällt die Entscheidung schon leichter. Haben Sie nach dem Kassensturz größere finanzielle Möglichkeiten, können auch die Investitionen größer ausfallen. Bleibt weniger, muss auf kostengünstigere Eigenheime zurückgegriffen werden. In der Checkliste "Geeignet oder Ungeeignet" sind die verschiedenen Möglichkeiten nach dieser Einstufung unterteilt. Einfach herunterladen.
Wenn dann die Entscheidung zu Gunsten des eigenen Hauses gefallen ist, muss man zwischen den verschiedenen "Bau-Möglichkeiten" wählen.
 
2. Entscheidungshilfe: Wie bauen?
Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, wie Sie zum eigenen Haus kommen können:

  • Selbst Hand anlegen mit viel Eigenleistung und den Ablauf der verschiedenen Firmen selbst organisieren.
  • Das Selbstbauhaus
  • Das Architektenhaus
  • Das schlüsselfertige Bauen
  • Das Fertighaus
  • Eine Eigentumswohnung

Es gibt keine "beste" Lösung. Jeder hat eine andere Sichtweise der Dinge. Der Eine kann sehr viel selbst machen, der andere hat zwei linke Hände. Je nachdem fallen Möglichkeiten der Bauweisen weg oder es kommen neue hinzu.
In der Checkliste "Geeignet oder Ungeeignet" finden Sie auch für diesen Bereich heraus, welche Methode für Sie passt und welche nicht.
 
3. Entscheidungshilfe: Gebraucht oder neu?
Ihre finanziellen Möglichkeiten kennen Sie ja aus dem Kassensturz. Ist das Ergebnis nicht so üppig ausgefallen? Oder wollen Sie einfach nicht so viel ausgeben? Dann ist es eine Möglichkeit, sich nach gebrauchten Immobilien umzusehen. Was meinen Sie? Wo gibt es den besten Überblick über gebrauchte Immobilien. Eine Möglichkeit ist der Blick in die Tageszeitung. Mittwochs und am Wochenende sind häufig die meisten Immobilienangebote im Immobilienteil ihrer Zeitung.
Verschaffen Sie sich einen Überblick über die regionalen Angebote. So finden Sie heraus, wie vielfältig das Angebot und wie hoch das Preisniveau ist.
 
4. Entscheidungshilfe: Mit oder ohne Immobilienmakler?
Suchen Sie eine gebrauchte Immobilie?
Dann stellt sich für Sie die Frage: "Mit oder ohne Immobilienmakler?"
Der Vorteil des Immobilienmaklers liegt darin, dass er meist verschiedene Angebote hat. Man kann sich so z.B. in kürzester Zeit über mehrere Objekte informieren. In aller Regel haben gute und seriöse Immobilienmakler das Objekt auf Herz und Nieren geprüft, damit Sie als Käufer keine bösen Überraschungen erleben.
Dem gegenüber stehen die Vermittlungshonorare der Immobilienmakler, die in der Regel bei 3,48% vom Verkaufspreis liegen.
Haben Sie sich für den Immobilienmakler entschieden, ist es überaus wichtig, dass Sie einen guten und seriösen Partner finden, der ehrlich arbeitet und sich für Sie einsetzt.
Am besten findet man den richtigen Mann bzw. Frau, wenn man sich umhört und die Erfahrungen der anderen abfragt. Die Mund-zu-Mund-Werbung ist immer noch die zuverlässigste.
 
5. Entscheidungshilfe: Bauchgefühl
Kennen Sie das auch? Bei manchen Sachen hat man manchmal einfach kein gutes Gefühl. Doch man tut es trotzdem. Und hinterher stellt sich dann heraus, es wäre besser gewesen, man hätte es nicht getan.
Bei allen Entscheidungen, die Ihren Wunsch zum Eigenheim betreffen, kann es Ihnen genauso gehen. Egal ob bei der Auswahl des Bauträgers, Maklers, Objektes, Finanzierungsform, Baumaterial, ... ist es wichtig, dass Sie sich bei Ihren Entscheidungen wohl fühlen.
Lassen Sie Ihr Bauchgefühl mit entscheiden!Fragen Sie sich:


"Wie fühle ich mich bei dem Gedanken, in diesem Haus oder an diesem Ort zu wohnen, zu schlafen, zu essen und zu leben?""Welches Gefühl habe ich bei dem Makler, dem Bauträger, dem Architekten oder dem Finanzierungsberater als Partner?"Treffen Sie nicht nur "Kopf-Entscheidungen", sondern fragen Sie auch Ihr Gefühl. Sie werden merken, dass Sie sich wohler fühlen! 
Ausblick ...
Möchten Sie ganz genau wissen, was Sie wirklich wollen?
Wollen Sie sich überaus wohl bei der Entscheidung zum eigenen Heim fühlen?
In meinem Kurs "Baufinanzierungs-Check" gibt es weitere wichtige Entscheidungshilfen zur Wahl des richtigen Grundstückes, Tipps zum Haus oder Wohnungskauf und noch einiges mehr.Und so gehts weiter ...


 
Schließen
loading

Video wird geladen...