Wir sind gerne für Sie da 

0821-242 8 444

Baufi-Tipp - Insider-Info Nr. 86 – die clevere Finanzierung

Insider Info Nr. 86 für Immobilienfinanzierer

Hier die heutigen Themen:

  • Der Zinskommentar
    Die Zinskonditionen gehen nach unten. Doch wie lange noch? Und vor allem wie tief werden sie sinken? Lesen Sie hier  ...
  • Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen
    So günstig war der Einstieg schon lange nicht mehr! Warum? Lesen Sie weiter ...
  • Liebe Kollegen Finanzdienstleister, Versicherungs- und Baufinanzierungsvermittler!
    Starten Sie in 2009 durch mit einer neuen Beratungsmethode und verdoppeln Ihre aktive Verkaufzeit und auch Ihren Umsatz. Wie? Das lesen Sie hier ...


Der Zinskommentar
Auch im Januar 2009 sind die Zinskonditionen weiter gefallen. Allerdings gab es auch stärkere Ausschläge nach oben. Die Tageskonditionen schwankten teilweise ziemlich stark. Doch viel spannender ist die Frage, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergehen wird.

 

Noch im Dezember sahen viele Marktbeobachter den Leitzins in Europa bis zum Herbst bei 1%. Momentan liegt er wohlgemerkt bei 2%. Mittlerweile gibt es allerdings Anzeichen, dass die Zinssenkungsphantasien etwas gedämpft werden. So fällt beispielsweise die Inflationsrate nicht weiter ab. Oder auch Ratsmitglieder der Europäischen Zentralbank äußern sich kritisch über weitere starke Leitzinssenkungen. Sie meinen, dass mit weiteren Senkungen die Handlungsfähigkeit der Europäischen Zentralbank geschwächt wird. Die nächste Sitzung der Europäischen Zentralbank ist diese Woche, hier ...

Keine weitere Zinssenkung der EZB im Februar vermutet
Viele Stimmen gehen im Moment davon aus, dass bei der nächsten Sitzung der Europäischen Zentralbank im Februar keine weitere Zinssenkung erfolgen wird. Wie es im März aussieht, läßt sich momentan nur vermuten. Einige hoffen dann zumindest auf einen kleinen Zinsschritt nach unten. Mal sehen!

So handeln Sie jetzt richtig!
"Was soll ich jetzt tun?" Fragen Sie sich das jetzt auch? Stehen Sie momentan vor Ihrer Finanzeirungentscheidung? Nun, hier gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn Sie ein eher sicherheitsorientierter Mensch sind, dann sollten Sie jetzt ihren Zinssatz möglichst lange festschreiben. Also mindestens 15 Jahre. So stehen Sie auf der sicheren Seite und können ganz entspannt die Situation an den Märkten beobachten. Lange Zinsfestschreibungen sind in der jetzigen Situation besonders günstig.

Möchten Sie die Chancen an den Kapitalmärkten nutzen, so suchen Sie sich für Ihren Darlehenswunsch eine Währungs aus, die sehr günstige Zinssätze bietet. So gibt es beispielsweise in der Schweiz einen Zinssatz um die 2% für Ihren Finanzierungswunsch. Mehr Informationen finden Sie hierzu in meinem Kommentar über Fremdwährungsdarlehen.

Übrigens:
Wenn Sie eine Anschlussfinanzierung suchen, dann gibt es momentan sehr günstige Zinsen für Sie! Als Sie vor rund 10 Jahren Ihre Finanzierung festgemacht hatten, lagen die Zinsskonditionen bei rund 6%. Heute bekommen Sie für Ihre Anschlussfinanzierung Konditionen mit einer "4 vor dem Komma". Deshalb nutzen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten und holen Sie sich eine Beratung, die Ihnen hilft schneller und günstiger mit Ihrem Darlehen fertig zu werden.

Holen Sie sich in einer persönlichen Online-Beratung zu Hause alle geldwerten Informationen, die Sie für Ihre Finanzierungsentscheidung benötigen. Es lohnt sich und Sie werden begeistert sein.

So wie auch Familie Löblein im Januar '09: "Sehr gute, transparente, seriöse, neutrale und kompetente Beratung. Die Online-Beratung ist ein ideales Beratungstool, da man alle Erklärungen visuell verfolgen kann. Hier fühlen wir uns gut aufgehoben!"Für Fragen können Sie das Kontaktformular am Ende dieses Insider-Infos nutzen. Die tagesaktuellen Zinssätze finden Sie unter Zinskonditionen.********************************************************
*      53% Ihrer Finanzierungskosten sparen! Aber wie? Holen Sie    *
*      sich die geldwerten Insider-Tipps und  sehen sich das Video an   *
*       http://www.baufi-tipp.de/Persoenliche_Beratung.html#Video     *
********************************************************

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

 

Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen

So günstig war ein Einstieg in ein CHF-Darlehen schon lange nicht mehr! Nachdem der Kurs EUR/CHF bereits seit einem Monat um die 1,50 schwankt, sieht alles nach einer Kursentwicklung wie in 2002 und 2003 aus. Damals schwankte der Kurs über ein Jahr lang um 1,45. Alle Darlehensnehmer konnten in diesem Zeitraum beruhigt die sehr günstigen Zinskonditionen genießen. Als dann in 2003 der Kurs EUR/CHF anstieg, konnten sie dann auch noch von Kursgewinnen profitieren. Heute ...

 

Günstige Zinsen um die 2% genießen!
Im Moment sieht die Situation ähnlich wie damals aus. Sie können bei niedrigen Einkaufskursen in ein Schweizer Franken Darlehen einsteigen. Sobald der Kurs wieder ansteigt, profitieren Sie von Währungsgewinnen und entschulden sich somit. Und in der Zwischenzeit bekommen Sie Darlehenszinsen um die 2%. Das klingt doch gut, oder? Allerdings sollten Sie sich in einer persönlichen Online-Beratung die Chancen und auch die Risiken einer Fremdwährungsfinanzierung aufzeigen lassen. Denn nur dann können Sie entscheiden, ob diese Finanzierungsform für Sie geeignet ist.

 

Jetzt die günstigen Zinsen sichern!
Wie Sie in dem obigen Zins-Chart sehen, ist der Zinssatz in einem Schweizer Franken Darlehen sehr günstig. Fremdwährungsdarlehen werden meistens mit einer kurzfristigen Zinsbindung abgeschlossen. Damit man hier keine Überraschungen erlebt, sollten Sie bestimmte Sicherungsmaßnahmen treffen. Wie diese aussehen, erfahren Sie in einer persönlichen Online-Beratung.

Für Fragen können Sie das Kontaktformular am Ende dieses Insider-Infos nutzen.

Die aktuellen Zinskonditionen zum Schweizer Franken Darlehen finden Sie unter Fremdwährungszinskonditionen.

Eine Erklärung aus Auswirkungen von Währungs- und Zinsschwankungen finden Sie hier.WICHTIGER HINWEIS:
Fremdwährungsdarlehen sind eine Art von Spekulation.
Lassen Sie sich nicht nur über Chancen aufklären, sondern vor allem auch über die Risiken. Und die gibt es.
Dieser Kommentar ersetzt keine Beratung, die unbedingt notwendig ist.
Mehr Informationen zum Währungsdarlehen erhalten Sie hier.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

 

Liebe Kollegen Finanzdienstleister, Versicherungs- und Baufinanzierungsvermittler!
Starten Sie in 2009 durch mit einer neuen Beratungsmethode und verdoppeln Ihre aktive Verkaufzeit und auch Ihren Umsatz. Wie? Das lesen Sie hier ...Möchten Sie besser und einrucksvoller werden als alle anderen Mitbewerber und Banken?
Buchen Sie jetzt Ihr Verkaufstraining zum neuartigen "Online-Verkauf".

Mit dem Online-Verkauf berate und vermittle ich Baufinanzierungen in ganz Deutschland. Durch diese neuartige Verkaufsmethode habe ich mein Baufinanzierungvolumen von 5 Mio auf 20 Mio pro Jahr gesteigert. Und dies als "Einzelkämpfer" wohlgemerkt! Mein jährlicher Umsatz hat sich also vervierfacht.

Möchten Sie Ihren Umsatz auch steigern? Nichts einfacher als das! In den letzten beiden Jahren habe ich die "Online-Verkaufsmethode" systematisch perfektioniert und optimiert. Dieses Wissen gebe ich in meinem Praxistraining an Sie weiter.

Doch sehen Sie sich zuerst dieses Video an ...

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

 

Sind diese Insider-Info's für Sie nützlich? Gibt es jemanden in Ihrem Freundeskreis, für den diese Informationen ebenfalls interessant sein könnten? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter!
Einen Überblick der letzten Insider Infos erhalten Sie hier.Bei offenen Fragen freue ich mich über Ihre Nachricht.
Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht Ihnen Jan Hönle


JA, bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Vorname, Name: *
E-Mail: *
Telefon: *
Placeholder
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...