Wir sind gerne für Sie da 

0821-242 8 444

Baufi-Tipp - Insider-Info Nr. 68 – die clevere Finanzierung

Insider Info Nr. 68 für Immobilienfinanzierer

Hier die heutigen Themen:

 
  • Der Zinskommentar
    Starker Zinsanstieg bei den Baugeld-Zinsen innerhalb der letzten 4 Wochen. Wie geht es weiter?  Hier eine Einschätzung der Lage ...
  • Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen
    Der Euro ist im Vergleich zum Schweizer Franken und Japanischen Yen sehr stark. Was gilt es jetzt besonders zu beachten? Das erfahren Sie in diesem Artikel ...
  • Swaps - ein neues und interessantes Finanzinstrument, welches noch wenige einsetzen.
    Wie diese funktionieren und ob es für Sie ein geeignetes Finanzierungsinstrument ist, lesen Sie hier ...

 

Der Zinskommentar
Die Baugeld-Zinsen steigen und steigen. Gerade in den letzten Wochen haben die Hypothekenzinsen in Deutschland eine richtige Dynamik nach oben bekommen. Befassen Sie sich gerade auch mit den Zinskonditionen, weil Sie auf der Suche nach Ihrer Finanzeirung sind? Dann ist Ihnen bei diese Entwicklung auch schwindelig geworden, oder?

Doch wie geht es weiter? Leider kann auch ich "noch" nicht in die Zukunft sehen ( ich arbeite noch dran :-) ). Doch zeichnen sich am Markt momentan zwei Möglichkeiten ab.

Zum einen wird wohl die Europäische Zentralbank weiterhin den Leitzins nach oben setzten. Es bleibt abzuwarten, wie weit dies gehen wird. Auch die wirtschaftliche Entwicklung wird immer mehr vom privaten Konsum gestützt. Zumindest sehen dies die Wirtschaftsforscher so. (Allerdings wenn ich in mein Umfeld schaue und bei meinen vielen Kunden nachfrage, sehe ich noch nicht überall, dass der Aufschwung schon bei jedem Bürger angekommen ist.) Dies wird wohl zu weiteren Zinssteigerungen bei den Baugeld-Zinsen führen.

Auf der anderen Seite werden auch immer wieder Stimmen laut, die meinen, dass die momentan gute wirtschaftliche Entwicklung nicht nachhaltig genug ist und damit nicht von Dauer sein wird. Sollte sich die gute wirtschaftliche Entwicklung wieder etwas abschwächen, so würde dies auch wieder fallende Zinsen bedeuten.

Hier sehen Sie die Zinsentwicklung der Topkonditionen der letzten 4 Wochen für 10-jährige Zinsbindungen.

 

Bis vor wenigen Tagen war ich noch der Meinung, dass die Zinsentwicklung in den letzten Wochen einwenig übertrieben war. Und dass es im Juli und August zu einem Sommerloch kommen könnte. Somit war ich der Meinung, dass das Zinsniveau  in den nächsten 2 Monaten wieder leicht sinken könnte.

Doch mittlerweile mehren sich die Anzeichen, dass der Zins zwar kurzfristig nicht weiter ansteigen muss. Aber eine Entspannung und fallende Zinsen sind auch nicht in Sicht. So könnte es sein, dass sich der Zins auf dem jetzt höheren Niveau stabilisiert.

Wie sich das Zinsniveau weiterentwickelt, erfahren Sie wöchentlich und zeitnah in meinem Baufi-Blog.

Doch was tun? Wie ist jetzt die richtige Strategie?

Günstige Möglichkeiten auf die jetzige Entwicklung zu reagieren gibt es viele. Entscheidend ist allerdings, was Sie wollen und auf welche Aspekte Sie bei Ihrer Finanzierung Wert legen. Deshalb sind hier pauschale Aussagen und Finanzierungsprodukte (wie Sie von vielen Vermittlern immer noch angeboten werden) nicht geeignet.

In einer persönlichen Online-Beratung erhalten Sie eine Menge geldwerter Insider-Tipps. Zusammen entwickeln wir Ihre optimale Finanzierung. Nur wer die Information hat, kann sie nutzen!! Buchen Sie gleich Ihren Wunschtermin ...

Die tagesaktuellen Zinssätze finden Sie unter Zinskonditionen.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Zins- und Währungskommentar für Fremdwährungsdarlehen in Schweizer Franken
Seit Monaten warnen Analysten vor einem Einstieg in ein Schweizer Franken Darlehen. Durch den starken Euro wird ein Einstieg immer risikoreicher. Denn nur bei einem weiter steigenden Euro sind Kursgewinne möglich. Und um so höher der Euro wird, um so dünner wird die Luft für weitere Kurssteigungen. Genauso verhält es sich im Moment bei Yen-Darlehen.

Hier sehen Sie die Kursentwicklung des Euros zum Schweizer Franken in den letzen Jahren. Im Moment näheren wir uns dem historischen Hoch. Sind Sie im Moment in einem Schweizer Franken Darlehen investiert? Dann sollten Sie jetzt Ihre Gewinne sichern und mitnehmen. Bleiben Sie weiter investiert, so laufen Sie Gefahr, Ihre Gewinne wieder zu verlieren.

Wie nimmt man Gewinne bei bestehenden Fremdwährungsdarlehen mit?

In den letzten Wochen habe ich immer mehr Darlehensnehmer erlebt, die versucht haben, ihr Fremdwährungsdarlehen in ein Euro-Darlehen umzuschulden. Das hört sich im ersten Moment recht einfach an. Doch der Teufel steckt wie immer im Detail dieses Prozesses. Hier ist es sehr wichtig, einen erfahrenen Partner zu haben, der alle Stolpersteine kennt. Nutzen Sie hierzu meine persönliche Online-Beratung und holen sich viele geldwerte Insider-Tipps. Buchen Sie hier gleich Ihren Wunschtermin ...

Wichtig ist dann auch das weitere Verhalten.

Was ist zu tun, um weiterhin von den günstigen Zinsen in der Schweiz zu profitieren? Wie kann man nach der Gewinnmitnahme weiterhin von einem steigenden Euro profitieren? Fragen, die sehr wichtig sind. Denn nur mit einem klugen Darlehensmanagement kann man Geld verdienen. Auch dies wird in meiner persönlichen Online-Beratung geklärt.

Nutzen und buchen Sie Ihre persönliche Beratung zu Hause und bereiten jetzt alles für einen gelungenen Einstieg in ein Währungsdarlehen vor.  Wie dies funktioniert erfahren Sie von mir.

Für Fragen können Sie das Kontaktformular am Ende dieses Insider-Infos nutzen.

Die aktuellen Zinskonditionen zum Schweizer Franken Darlehen finden Sie unter Fremdwährungszinskonditionen.

Eine Erklärung aus Auswirkungen von Währungs- und Zinsschwankungen finden Sie hier.

WICHTIGER HINWEIS:
Fremdwährungsdarlehen sind eine Art von Spekulation.
Lassen Sie sich nicht nur über Chancen aufklären, sondern vor allem auch über die Risiken. Und die gibt es.
Dieser Kommentar ersetzt keine Beratung, die unbedingt notwendig ist.
Mehr Informationen zum Währungsdarlehen erhalten Sie hier.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Swaps - ein neues und interessantes Finanzinstrument, welches noch wenige einsetzen. Wie diese funktionieren und ob es für Sie ein geeignetes Finanzierungsinstrument ist, lesen Sie hier ...

Mittlerweile steigen auch die Zinskonditionen für Fremdwährungsdarlehen. Auch der sehr starke Euro ist für einen Neueinstieg in ein Fremdwährungsdarlehen eher schlecht. Deshalb waren wir auf der Suche nach weiteren günstigen Möglichkeiten für Ihre Finanzierung.

So haben wir Swaps entdeckt. Ein Swap ist ein Finanzinstrument, welches für private Finanzierungen noch recht unbekannt ist. Von Unternehmen und Staaten wird dieses Finanzinstrument schon verbreitet eingesetzt, um die Zinsbelastung zu senken.

In meinem neuen Gratis-Video zum Thema Swaps erfahren Sie alles Wissenswerte zu diesem Thema. Swaps eignen sich besonders gut, um ein Fremdwährungsdarlehen nachzubilden. Denn Sie haben für Ihre eigentliche Finanzierung ein ganz normales Eurodarlehen. Und mit dem Zukauf von Swaps holen Sie sich die Chancen eines Fremdwährungsdarlehens in die Finanzierung.

nach oben zum Inhaltsverzeichnis

 

Sind diese Insider-Info's für Sie nützlich? Gibt es jemanden in Ihrem Freundeskreis, für den diese Informationen ebenfalls interessant sein könnten? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter!

Einen Überblick der letzten Insider Infos erhalten Sie hier.

Bei offenen Fragen freue ich mich über Ihre Nachricht.
Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht Ihnen

Jan Hönle


JA, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Vorname, Name: *
E-Mail: *
Telefon: *
Placeholder
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...